Reiseführer und Reisetipps für die Kieler Förde

Meer. Strand und Häuser an der Kieler Förde

Ihr Online-Reiseführer mit Reisetipps für die Kieler Förde - willkommen an der Ostsee

Vom Strandtag in Strande bis zum Städtetrip nach Kiel: Ihren Urlaub an der Kieler Förde können Sie abwechslungsreich gestalten. Wir stellen Ihnen die Region an der Ostseeförde genauer vor. In unserem Online-Reiseführer für die Kieler Förde erfahren Sie …

… wo die Kieler Förde liegt.
… wann die beste Reisezeit für einen Urlaub an der Kieler Förde ist.
… wie hoch die Wassertemperaturen der Ostsee sind.
… wo Sie die schönsten Strände an der Kieler Förde finden.
… welche Sehenswürdigkeiten es dort gibt.
… wo Sie an der Kieler Förde übernachten können.

Hier auf fewo-von-privat.de bekommen Sie jede Menge Infos und Tipps für Ihren Urlaub an der Kieler Förde - und die passende Ferienunterkunft von privat finden Sie bei uns natürlich auch.


Wo liegt die Kieler Förde?

Die Kieler Förde ist eine Ostseebucht in Schleswig-Holstein. Kilometerweit schlängelt sie sich ins Landesinnere, bis sie in Kiel endet. An ihrer schmalsten Stelle - auf Höhe von Friedrichsort - erreicht sie dabei gerade einmal eine Breite von 1 Kilometer. Bei Kiel-Holtenau zweigt sie ab in den künstlich erschaffenen Nord-Ostsee-Kanal.

Die Kieler Förde bildet einen Teil der riesigen Kieler Bucht. Die äußersten Punkte der Förde sind ungefähr auf Höhe der Gemeinde Strande im Nordwesten sowie der Gemeinde Heidkate im Nordosten anzusetzen. Zwischen diesen Gemeinden befinden sich jede Menge schöner Strände und Orte, deren kulturellen sowie geographischen Mittelpunkt Kiel bildet.


Die beste Reisezeit für die Kieler Förde

Die beste Reisezeit für die Kieler Förde hängt davon ab, was Sie an der Kieler Förde unternehmen wollen. Sie möchten vorwiegend an den Strand? Dann empfehlen sich die warmen Sommermonate Juli, August sowie Anfang September. Zu dieser Zeit können Sie durchaus auf durchschnittliche Temperaturen von 20 Grad und mehr hoffen. Selbstverständlich sind auch Spitzen möglich, die an der 30 Grad Marke knabbern. Nicht ohne Grund zieht es in den Sommermonaten die meisten Besucher an die Kieler Förde.

Sie möchten gerne segeln? Aufgrund ihrer idealen Windverhältnisse ist die Kieler Förde ein beliebtes Segelrevier. Zwischen Ende März und bis in den Oktober hinein, sind Sie hier in guter Begleitung. Vor allem während der Kieler Woche, die jährlich im Juni stattfindet, ist einiges los in der Hafenstadt.

Wenn es Ihnen hauptsächlich darum geht, bei Spaziergängen oder Städtetrips einfach einmal vom Alltag abzuschalten, bieten sich auch die übrigen Monate zu einem Urlaub an der Kieler Förde an. Allerdings sollten Sie dann auf den Wetterbericht achten und wind- und wetterfeste Kleidung mitnehmen. Der Wind kann durchaus schon einmal heftig wehen.

Wassertemperaturen in der Kieler Förde

Ein Bad in der Ostsee ist eigentlich immer erfrischend. Auch in den Sommermonaten Juli und August klettert die Temperatur nur selten über 20 Grad. In besonders warmen Jahren ist das Schwimmen in flachen und küstennahen Gebieten bereits im Juni und auch noch im September möglich. Viele Besucher schätzen sogar die Abkühlung. In den anderen Monaten des Jahres ist das Wasser wie eigentlich überall an der Ostsee empfindlich kalt. An Baden ist zwischen Oktober und Mai in der Regel nicht zu denken. Im Januar und Februar liegen die Temperaturen sogar meist nur bei 2 Grad.


Ferienwohnungen von privat an der Kieler Förde

Ferienwohnungen an der Kieler Förde sind beliebt. Vor allem während der Kieler Woche sind diese schnell ausgebucht. Stöbern Sie am besten noch heute durch die Angebote und sichern Sie sich Ihr Urlaubsdomizil von privat.

Ferienunterkünfte an der Kieler Förde

Strände an der Kieler Förde

Von der Gemeinde Strande über Kiel bis zur Siedlung Heidkate in Wisch: Entlang der Uferküste an der Kieler Förde liegen zahlreiche Strände, die Sie zum Entspannen und Erholen einladen. Egal, ob Sie sich im Strandkorb zurücklehnen oder ellenlange Strandspaziergänge unternehmen möchten. Hier ist alles möglich. Gerne stellen wir Ihnen eine kleine Auswahl der Strände an der Kieler Förde vor.



  • Strand Strande

  • Falckensteiner Strand in Kiel

  • Strand Möltenort in Heikendorf

  • Strand Laboe

  • Strand Stein


Sehenswürdigkeiten an der Kieler Förde

Die schönste Sehenswürdigkeit an der Kieler Förde ist mit Sicherheit die Ostsee. Doch neben Strandspaziergängen und Badetagen können Sie an der Förde in Schleswig-Holstein noch wesentlich mehr unternehmen. Von Ehrendenkmälern und U-Boot-Museen bis hin zu Leuchttürmen gibt es viele tolle Ausflugsziele. Wir haben Ihnen eine kleine Auswahl an Freizeittipps für die Kieler Förde zusammengestellt.

  • Bülker Leuchtturm in Strande

  • Tiergehege Tannenberg

  • Aquarium Geomar in Kiel

  • Freilichtmuseum in Molfsee

  • Marine-Ehrenmal in Laboe


Kurtaxe an der Kieler Förde

Viele Orte an der Nord- und Ostsee erheben eine sogenannte Kurtaxe. Dabei handelt es sich um einen Geldbetrag, den Sie als Übernachtungs- oder Tagesgast an die Gemeinden entrichten, um unter anderem die Strände nutzen zu dürfen. Die Gemeinden nutzen diese Abgabe, um den Kurbetrieb am Laufen zu erhalten. Als Besucher profitieren Sie daher von sauberen und überwachten Stränden, gepflegten Promenaden, öffentlichen Toiletten und Duschen, aber auch von instandgehaltenen Rad- und Wanderwegen, kostenlosen Konzerten und vielem mehr. Wenn Sie die Kurtaxe begleichen, erhalten Sie zudem eine Bestätigung. Viele Museen oder andere Attraktionen gewähren Ihnen bei Vorlage dieser Bestätigung einen Preisnachlass auf den Eintritt.

Nicht überall an der Kieler Förde müssen Sie Kurtaxe zahlen. So erheben beispielsweise Kiel und Strande keine Kurabgabe. Im Ostseebad Laboe beträgt die Tourismusabgabe von Anfang Mai bis Ende September 2,50 Euro/Tag für Erwachsene. In Heikendorf sind es 2,00 Euro. In der Nebensaison von Mitte März bis Ende April sowie im Oktober sind es in Laboe 1,50 Euro/Tag, in Heikendorf 1,00 Euro. Kinder bis 18 Jahren müssen keine Kurtaxe zahlen.

Wo zahle ich die Kurabgabe?

Wenn Sie in einem kurabgabepflichtigen Ort übernachten, zahlen Sie die Kurtaxe beim Vermieter Ihrer Ferienunterkunft an der Kieler Förde. Ist dies aus irgendeinem Grund nicht möglich, ist die Tourismusinformation die richtige Anlaufstelle. Haben Sie die Kurabgabe beglichen, erhalten Sie eine Bestätigung. In Laboe ist dies beispielsweise die ostseecard. Diese sollten Sie stets bei sich haben, um Sie auf Nachfrage vorweisen zu können.


Urlaub an der Kieler Förde: Überblick

Lust auf einen Urlaub an der Kieler Förde? Hier noch einmal die Höhepunkte im Überblick:

  • Zahlreiche Strände: Von Strande über Kiel bis nach Stein erwarten Sie wunderschöne Strände.
  • Ob Kreuzfahrtschiff oder Segelboot: An der Kieler Förde können Sie Schiffe jeglicher Art auf Ihrem Weg Richtung Ostsee oder Nord-Ostseekanal beobachten.
  • Abwechslungsreiche Ausflugsziele: An der Kieler Förde gibt es viel zu unternehmen. Wie wäre es mit einem Besuch im U-Boot-Museum oder im Aquarium Geomar?
  • Von kleinen Stranddörfern bis zur Großstadt Kiel mit rund 250.000 Einwohnern: Egal, wo Sie an der Kieler Förde sind, die Orte versprühen alle ein maritimes Urlaubsflair.

Ihre Ferienwohnung an der Kieler Förde

Sie suchen eine Ferienunterkunft für Ihren nächsten Urlaub an der Kieler Förde? Dann sind Sie hier genau richtig. Ob Ferienhaus in Strandnähe oder Ferienwohnung mit Blick ins Grüne - sichern Sie sich jetzt Ihre Traum-Ferienunterkunft - und der Urlaub kann kommen.

Ferienunterkünfte an der Kieler Förde


*Stand der Informationen: 2018

Impressum