suchen Wo soll es hingehen?

Wie kann man die Eigentumswohnung nutzen?

Eigentumswohnung nutzenFür viele Menschen steht derzeit die Frage nach dem Kauf einer eigenen Wohnung hoch im Kurs. Die Zinsen zur Immobilienfinanzierung sind in den letzten Jahren (derzeit 1,57%) so stark gefallen, dass sich der Traum von einem eigenen Heim für viele verwirklichen kann. 59% der Deutschen wohnen derzeit in den eigenen vier Wänden. Doch man kann eine gekaufte Immobilie ja auch vermieten und dadurch zusätzliche Einnahmen generieren.

Einen Makler zu Rate ziehen

Für die Menschen, die jetzt ein Haus oder eine Eigentumswohnung suchen, ist es ratsam, sich mit einem Makler in Verbindung zu setzen. Im Internet kann man sich viel anlesen, das man mit dem Makler des Vertrauens bespricht. Ein Makler erkennt Baumängel und wird potentielle Käufer gut beraten. Auch über die finanziellen Möglichkeiten – wie viel Miete muss verlangt werden, damit der Kauf sich rechnet – weiß ein Makler meist sehr gut Bescheid. Zuvor sollte man sich aber im Internet schon einmal eine Übersicht über mögliche Immobilien und deren Kosten verschaffen. So verschafft man sich auch einen ersten Eindruck darüber, was ein solcher Kauf überhaupt kostet!

Ferienunterkunft, Mietwohnung oder Eigenbedarf: Was soll mit der Wohnung geschehen?

Als Besitzer einer eigenen Wohnung oder eines Hauses kann nun entschieden werden, wie nun weiter vorgegangen wird. Die Immobilie kann man dabei unterschiedlich nutzen:

  1. als Ferienwohnung: Insbesondere in Orten, die von Touristen viel besucht werden, lohnt sich das Vermieten der Immobilie als Ferienwohnung in jedem Fall. Nicht nur der Harz oder der Bayrische Wald bieten sich für Ferienimmobilien an, sondern auch in Städten sind viele Urlauber froh über eine Unterkunft, in der sie ungestört sind. Viele Menschen meiden Hotels und den damit verbundenen Massentourismus. Allerdings muss die Wohnung hierfür komplett eingerichtet sein. Hier sollte vorher aber abgeklärt werden, ob die Wohnung rechtens als Ferienwohnung genutzt werden darf.
     
  2. als Mietwohnung: In überfüllten Großstädten sind viele Menschen froh, wenn sie endlich eine Wohnung finden. Das Vermieten einer Wohnung ist in den meisten Fällen eine sichere Einnahmequelle, allerdings sollte man hier darauf achten, wen man sich ins Haus holt. Um Mietnomaden und schlecht zahlende Mieter zu vermeiden, ist es sinnvoll, ein Mietzeugnis zu verlangen. Dort wird vom bisherigen Vermieter bestätigt, dass eine regelmäßig Mietzahlung erfolgte.
     
  3. für den Eigenbedarf: Für wenig junge und ungebundene Menschen kommt es infrage, eine Wohnung zu kaufen und diese direkt zu beziehen. Daher kommen erst viele ältere Menschen, die ihren verdienten Ruhestand ohne Mietkosten genießen wollen, darauf zurück, für ihre gekauften Immobilien Eigenbedarf anzumelden.


Impressum