suchen Wo soll es hingehen?

Mit Freizeitfahrzeugen in den Urlaub

Fahrräder im UrlaubWer es sich im Sommer mehrere Wochen in einer Ferienwohnung am Meer oder in den Bergen gemütlich macht, will nach der langen Anfahrt auch einmal eine Pause vom Autofahren machen. Wie gut, wenn es dann Fahrräder gibt oder auch andere Freizeitfahrzeuge wie Motocross-Räder und die immer beliebter werdenden Quads, mit denen sich über Stock und Stein fahren lässt. Sie von zu Hause aus mitzunehmen ist dabei häufig billiger als sie vor Ort zu mieten.

Freizeitfahrzeuge richtig transportieren

Sind im Ferienhaus keine Fahrräder vorhanden, die von den Mietern benutzt werden dürfen, werden am besten die eigenen Fahrräder mitgenommen. Für den Fahrradtransport gibt es in der Regel zwei verschiedene Möglichkeiten: Den klassischen Dachgepäckträger und den Kupplungsträger. Beide haben Vor- und Nachteile.

Der Dachgepäckträger muss zunächst einmal auf dem Autodach sicher montiert werden. Dann müssen auch die Fahrräder hinaufgehoben und sicher befestigt werden. Da dies körperlich anstrengend ist und manche Winkel nicht gut erreicht werden können, stehen Fahrräder manchmal eher wacklig auf dem Dachgepäckträger – um sich dann auf der Autobahn bei Tempo 130 km/h aus der Halterung zu lösen und im schlimmsten Fall einen üblen Unfall zu verursachen, wenn das Fahrrad dem nachfolgenden Auto in die Windschutzscheibe fliegt.

Kupplungsträger, die am Heck befestigt werden, sind in der Regel leichter zu befestigen und sicherer. Dafür sorgen sie für eine starke Hecklastigkeit des Autos und behindern die Sicht durch die Rückscheibe.

Autoanhänger bieten einen sicheren Transport

Autoanhänger bieten eine bequeme Alternative. Für Motorräder, Quads und andere Freizeitfahrzeuge, die mit in den Urlaub genommen werden sollen, sind sie sogar die einzige Möglichkeit, sie sicher ans Ziel zu transportieren. Für Motorräder jeder Art gibt es spezielle Tieflader, auf denen das Zweirad sicher befestigt werden kann. Aber auch Fahrräder lassen sich gut auf Tiefladern transportieren und ersparen dem Besitzer das Hantieren mit Gepäckträgern auf dem eigenen Auto. Zwar geht der Transport mit einem Anhänger etwas langsamer, aber Sylt und der Schwarzwald laufen ja nicht weg.

Bei einer sehr langen Anreise oder bei schlechtem Wetter sollte auch ein Anhänger mit Plane in Betracht gezogen werden, um teure wertvolle Fahrräder zu transportieren. Wer will schon Rost an seinem teuren Rennrad riskieren, weil es auf der Hinreise in die Alpen stundenlang aus Kübeln geschüttet hat? Ein Anhänger mit Plane schützt nicht nur Fahrräder, sondern auch viele andere Gegenstände für das eigene Ferienhaus, die nicht in den Kofferraum passen, zum Beispiel sperriges Spielzeug für die Kinder oder andere Sportgeräte wie Surfbretter und Gummiboote.


Impressum